Personalisierung durch Spendenorganisationen

Neben der Standardzahlungsanweisung gibt es die Spendenzahlungsanweisung. Diese bietet die Möglichkeit, das für die Spendenabsetzbarkeit notwendige Geburtsdatum von Neuspendern und bestehenden Spendern zu erheben. Auf dieser neuen Spendenzahlungsanweisung hat ein QR-Code keinen Sinn, da dadurch für die zu erhebenden Daten nicht ausreichend Platz verbleibt.



Spendenzahlungsanweisung für NeuspenderInnen
  • Verwendungszweck: Die Spendenzahlungsanweisung wird verwendet, wenn der Spender gänzlich unbekannt ist. Dieser Beleg liegt öffentlich auf (z.B. in Bankenfoyers) oder wird breit gestreut (z.B. Zeitungsbeilage, Hauswurfsendung, etc.)
  • Adressat: Erst-Spender
  • Benutzung: Einmalig
  • Was wird vorgedruckt?
    • Organisations-Name und -IBAN
    • Optional: vier-stelliger frei wählbarer Aktionscode zur Identifizierung der Kampagne/Auflage/…
    • WICHTIG: Zur Abgrenzung zwischen Aktion/Kampagne und PLZ ein „X“ einfügen!

Hier können Sie die Produktionsvorlagen bestellen

Studiengesellschaft für Zusammenarbeit im Zahlungsverkehr GmbH
Frankgasse 10/8, 1090 Wien
Telefon: +43/1/505 32 80-0; Fax: +43/1/505 32 80-77
E-Mail: office@stuzza.at