EBICS – AT

Mit Juli 2020 wurde auch  Österreich Mitglied der EBICS Gesellschaft (siehe www.ebics.org/en/ebics-story/milestones), womit nicht nur die Grundlage für eine engere Zusammenarbeit der österreichischen Kreditwirtschaft mit EBICS geschaffen wurde, sondern auch eine Weichenstellung bezüglich der zukünftigen Entwicklung des Electronic Banking Angebots für Kommerzkunden erfolgte. Der österreichische Multi Bank Standard wird in den bestehenden Versionen 7.0 und 6.0 eingefroren und nicht weiter entwickelt. Zukünftige Zahlungsverkehrsformate für den SEPA-Raum  und für SWIFT-Überweisungen werden daher auch nicht mehr in MBS sondern über EBICS angeboten werden. Eine möglichst einfache Migration von MBS auf EBICS soll daher den Umstieg für Kunden, die neue Formate und Funktionen nutzen wollen, wesentlich erleichtern.

Alle Informationen über die Nutzung von EBICS in Österreich und Vorkehrungen für einen Umstieg von MBS werden an dieser Stelle veröffentlich werden.

FaLang translation system by Faboba

Studiengesellschaft für Zusammenarbeit im Zahlungsverkehr GmbH
Frankgasse 10/8, 1090 Wien
Telefon: +43/1/505 32 80; Fax: +43/1/505 32 80-77
E-Mail: office@stuzza.at